Metallhandwerksmuseum



Im Metallhandwerksmuseum wird die jahrhundertealte Tradition von Bergbau, Verhüttung und Eisenver-arbeitung im Haselgrund dargestellt. Dabei hatte sich diese Region auf die Herstellung bestimmter Werkzeuge sowie Haus- und Küchengeräte spezialisiert. Begehrte Produkte waren z.B. Korkenzieher, dazu existiert noch eine originale Werkstatt in Steinbach-Hallenberg, handgeschmiedete Nägel, Zangen und Frisiereisen.

Ein weiterer Ausstellungsteil beschäftigt sich mit dem Nebenerwerb der Schmiede und Schlosser. Zur Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Lage gingen viele Bewohner einer landwirtschaftlichen Betätigung nach. Unter dem Thema "Von Ackerleuten, Strumpfstrickern, Forstläufern und..." finden auch diese Lebensbedingungen Beachtung.

Schauwerkstätten und Schauschmiedeveranstaltungen

Das Metallhandwerksmuseum verfügt über originale Werkstätten, die nach Anmeldung besucht werden können. Dazu gehören eine Feilenhauerwerkstatt, eine Hufschmiede sowie eine Zangenschlosserei. Außerdem wurde eine Nagelschmiede rekonstruiert, in der regelmäßig in den Ferienzeiten Schauschmiede-veranstaltungen angeboten werden. Die Korkenzieherwerkstatt steht seit kurzem ebenfalls zu Besichtigungszwecken zur Verfügung. Hier werden ebenfalls Schauvorführungen möglich sein.
Für den Besuch der Werkstätten ist eine Anmeldung erforderlich.
Ein großes Ereignis ist, wenn sich zum Schmiedefest gleich mehrere Steinbacher Schmiede einfinden, und die alte Tradition des Handschmiedens wieder aufleben lassen. Das Schmiedefest findet jährlich zusammen mit der Kirmes am 2. Sonntag im September im Heimathof Steinbach-Hallenberg statt.

www.metallhandwerksmuseum.de
E-Mail: Museum-Stb-Hbg@t-online.de


"Schmiedefeuer unter der Hallenburg"
unter www.youtube.com
finden Sie den Film: Schmiedefest in Steinbach-Hallenberg.avi von Herrn Keller


Kontakt
Stadtverwaltung
Steinbach-Hallenberg
Rathausplatz 2
98587 Steinbach-Hallenberg
036847 / 380-0
036847 / 38010
Ansprechpartner
Bürgerservice
Tourismus